Verein

Bronze im Deutschen Pokal für die Nikar-Wasserball-Damen!

Der SV Nikar hat sich mit Bronze belohnt

Im Deutschen Wasserball-Pokal ein 11:10 gegen Hamburg

Von Wolfgang Philipps

Düsseldorf. Saisonziel erreicht: Die Wasserballerinnen des SV Nikar Heidelberg haben im Pokalwettbewerb des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) bei der Endrunde in Düsseldorf nach einem 11:10 (4:1, 3:2, 2:4, 2:3)-Erfolg gegen den ETV Hamburg die Bronzemedaille gewonnen. Bei der 30. Ausspielung des Wettbewerbs seit 1988 hatten die Badenerinnen nach zwei Titelgewinnen in Serie am Freitagabend im Halbfinale mit 8:15 (3:4, 1:4, 1:3, 3:4) gegen den späteren Sieger Wasserfreunde Spandau das Nachsehen gehabt.

Der Auftakt bei der größten nationalen Wasserball-Veranstaltung des Jahres begann aus Heidelberger Sicht viel versprechend. Gegen die als klarer Favorit an den Rhein gereisten Berlinerinnen konnte das zu Saisonbeginn auf mehreren Positionen neu formierte Nikar-Team mit einer beherzten Vorstellung überzeugen und blieb bis zur ersten Viertelpause (3:4) dran. „Heidelberg hatte die bessere Spielanlage“, gab es ein Lob des DSV-Vizepräsidenten Uwe Brinkmann (Hannover).

Danach drehten auf Spandauer Seite insbesondere die Topakteure Belén Vosseberg (5 Tore) und Mariam Salloum (4) auf, doch auch die Nikar-Angreiferinnen konnten Brasiliens Olympiatorhüterin Victória Chamorro achtmal überwinden.

„Wir haben einige Akzente setzen können“, freute sich Heidelbergs langjähriger Trainer Dr. Kai van der Bosch trotz des klaren Endresultats dennoch. „Um dauerhaft gegenzuhalten, sind wir aber noch nicht gefestigt genug.“ Die Nikar-Tore teilten sich Svenja Bordewick (3), Fabienne Heerdt, Nadja Kreis (je 2) und Sina van der Bosch.

Tags darauf legte Heidelberg im Spiel um Platz drei einen perfekten Start gegen den ETV Hamburg hin, der zuvor mit 6:9 gegen Waspo Hannover unterlegen war. In einer von zahlreichen kontroversen Schiedsrichterentscheidungen geprägten Partie hatte die Nikar-Sieben in der ersten Halbzeit bereits mit 6:1 und sogar 7:2 geführt. Nach der 7:3-Halbzeitführung riss allerdings nicht zum ersten Mal in dieser Saison der Faden, und die Partie bekam die vielfach gepriesene Pokaldramatik. Heidelberg patzte wiederholt, Hamburg kämpfte und kam noch im dritten Spielviertel gefährlich auf 7:8 (23.) heran.

Zusätzliche Dramatik erfuhr der Schlussabschnitt, als sich mit Nadja Kreis und Meike Weber beide Centerverteidigerinnen in Sachen Foulbelastung vorzeitig verabschieden mussten. Zwei Minuten vor dem Spielende fiel nach zwei Treffern von Hamburgs Nachwuchstalent Selin Karakus tatsächlich der 10:10-Ausgleich. Heidelbergs Fabienne Heerdt ließ zu Beginn der letzten Spielminute einen Konter ungenutzt, allerdings traf 21 Sekunden vor dem Ende Kira Weber.

„Der Sieg war nicht unverdient, aber glücklich“, kommentierte Kai van der Bosch das Wechselbad der Gefühle. „Das werden wir analysieren müssen“, sagte der Manager, der mit dem langen Pokalwochenende sportlich dennoch zufrieden war: „Wir haben das erste Saisonziel erreicht.“ Im Bronzekampf teilten sich Meike Weber (4), Sina van der Bosch (3), Fabienne Heerdt (2), Elisabeth Bürger und Kira Weber die Tore.

Neuer Pokalsieger wurde im Rheinbad mit seiner 50-m-Schwimmhalle auf Anhieb Bundesliganeuling Wasserfreunde Spandau, der im Finale mit 13:4 gegen Hannover erfolgreich war. Zu drei Toren kam auf Berliner Seite Jennifer Stiefel, die 2017 und 2018 jeweils Heidelberg zum Pokaltitel geführt hatte.

Für die Nikar-Sieben geht es im „Monat der Entscheidung“ am kommenden Samstag mit den Bundesliga-Playoffs und mit der ersten Halbfinal-Partie gegen Bayer Uerdingen weiter.

So spielten sie

SV Nikar Heidelberg: Leonie Prinz, Lilli Dietze – Svenja Bordewick, Meike Weber, Alexandra Ens, Rebecca Klix, Sina van der Bosch, Elisabeth Bürger, Luca Carolin Jestädt, Kira Weber, Fabienne Heerdt, Nadja Kreis, Alicia Schirmer, Frenie Eshuis.

Heidelberger Nachrichten vom Montag, 6. Mai 2019, Seite 23 (2 Views)

Schwimmkurse

SV Nikar Schwimmkursangebot

Wir bieten in 5 Heidelberger Schwimmbädern Schwimmkurse für Kinder an. Folgen Sie dem Link, um sich detaillierte Informationen anzusehen.

INFO: Kursangebot während der Pfingstferien (5 Termine) - online buchbar ab 07.05.!

Die nächsten regulären Kurse starten wieder im September/Oktober 2019. Anmeldungen sind ab 15.07. möglich!

Kurse

Online Petition - Gleiche Bedingungen und Chancen

Wir unterstützen eine Online-Petition für Gleiche Bedingungen und Chancen für unseren leistungsorientierten Schwimmnachwuchs.

Unter folgendem Link könnt Ihr Euch informieren und beteiligen.

Gleiche Bedingungen und Chancen

Imagevideo des SV Nikar von RON TV

Vereinsshop

Online Vereinsshop

In unserem Vereinsshop findet Ihr eine Vielzahl von Artikeln von A wie Aufkleber bis Z wie Zip-Top.

Zum Shop

Facebook

Der Facebook-Dienst kann nur mit bestätigter Datenschutzerklärung genutzt werden.

Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zur ständigen Verbesserung unserer Website möchten wir Sie um Zustimmung zur Nutzung Ihrer Daten bitten.