Verein

Talente für Olympia – Rekordjagd im OSP am 3. und 4. April

Fabienne Wenske
Zoe Vogelmann
Tim Kost
Zoe Vogelmann
Joel Kalmbach
Kampfrichter
Teststation im ISSW

Bei der Olympiaqualifikation im OSP in Heidelberg kam schon am ersten Tag Freude auf: Gleich im Vorlauf schwamm David Thomasberger von der SSG Leipzig einen Deutschen Rekord über 200m Schmetterling in 1:55,51 Minuten. Thomasberger sorgte damit für einen starken Auftakt des ersten offiziellen Wettkampfes um die Olympiaqualifikation, denen noch drei weitere in Magdeburg (10./11.04.), Dortmund (17./18.04.) und das Finale in Berlin (16.-18.04.) folgen.

Am Nachmittag im Finallauf drückte er die Bestmarke noch einmal deutlich nach unten und unterbot die Olympianorm mit 1:55,04. Er liegt nun weltweit auf Platz 3 in dieser Disziplin. Auch Fabian Schwingenschlögl (Neckarsulmer Sport-Union) überzeugte schon im Vorlauf über 100m Brust und unterbot dann im Finale den Deutschen Rekord um zwei Zehntelsekunden. Mit 58,95 ist er nun der erste Deutsche, der jemals unter 59 Sekunden blieb.
Die Frauen sorgten ebenfalls für erhöhtes Herzklopfen und Applaus im OSP: Leonie Kullmann (SG Neukölln) schwamm über 400m Freistil 4:07,44 Minuten und blieb um sechs Hundertstel unter der Olympianorm. Zoe Vogelmann unterbot ihren eigenen Altersklassenrekord um 85 Hundertstel: Über 200m Lagen schwamm die junge Heidelbergerin des SV Nikar 2:12,12. 

Am Sonntag ging die Rekordjagd weiter: Taliso Engel (SG Mittelfranken) stellte den neuen Deutschen Paralympischen Rekord über 200m Freistil in 2:04,62 Minuten auf, Kim Herkle vom Olympiastützpunkt und Vertreterin des SV Canstatt unterbot ihren eigenen Altersklassenrekord von Mitte März über 200m Brust mit 2:25,56 Minuten. Mehrere Schwimmer konnten sich für die EM in Budapest qualifizieren, darunter Marie Pietruschka (SSG Leipzig) über 200m Freistil in 1:59,08 Minuten, und Vereinskollege Marek Ulrich in 54,31 Sekunden über 100m Rücken.

Bundestrainer Hannes Vitense zeigte sich dann auch zufrieden mit den Leistungen: „Das ist hier der Auftakt in einem Prozess. Aktuell sehen wir viele positive Überraschungen, das ist auch gut für die Schwimmer, dass sie sehen, dass sie der Lockdown nicht ausgebremst hat“. Für ihn geht damit auch sein Konzept als nationaler Team-Coach auf: Dieses setzt auf die intensive Zusammenarbeit der Athleten mit ihren Trainingsteams, bringt aber auch die einzelnen Trainer zusammen, um den deutschen Schwimmsport voranzubringen und die Medaillenchancen in Tokyo zu erhöhen. Bei aller Neutralität als Bundestrainer sieht er auch beim Heidelberger Stützpunkt „einige Talente, die sich durchsetzen können in Bezug auf die Olympiaqualifikation“: Philip Heintz, der bereits gesichert und mit realistischen Medaillenchancen an Olympia teilnehmen wird, sein Teamkollege Josha Salchow, und Zoe Vogelmann und Kim Herkle als Nachwuchs mit viel Potential. Vitense sieht starke Schwimmer in der ganzen Region wie z.B. Florian Schwingenschlögl. Dass sich die deutschen Athleten in Heidelberg so leistungsstark und motiviert zeigen, freut auch DSV-Präsident Marco Troll, der den zweiten Tag des Wettkampfes mit guter Laune und großem Dank an allen Beteiligten eröffnete. Für ihn spielen auch die Staffeln bei Olympia eine wichtige Rolle. „Staffeln haben immer besondere Bedeutung. Sie sind Motivationsfaktor pur. Jeder kämpft für den anderen mit“. 

Die strengen Hygienevorschriften der Coronapandemie ließen kein Publikum zu, dafür wurde jeden Tag getestet und die Maskenpflicht auch im Schwimmbad eingehalten. Der SV Nikar zeigte erneut, dass große Wettkämpfe in Heidelberg gut aufgehoben sind durch einen reibungslosen Ablauf. Das bestätigte der Leiter des Bundesstützpunktes Hans-Wolfgang Döttling: „Wir bekommen ganz viel Zuspruch für die Organisation, allem voran für das Testzentrum, aber auch für die Möglichkeit, dass hier überhaupt ein Wettkampf stattfinden kann. Das ist enorm wichtig für unsere Spitzensportler!“ 

Alle Ergebnisse finden sich hier.

Den Deutschen Rekord von David Thomasberger über 200m Schmetterling können Sie hier sehen.
Den Deutschen Rekord von Fabian Schwingenschlögl über 100m Brust können Sie hier sehen.

Anmeldungen

Anmeldung zum Outdoor-Training ab 22.3.2021:

Yolawo-Buchungssystem

Schwimmkurse

SV Nikar Schwimmkursangebot

Aktuelle Info:

Schwimmkursbetrieb voraussichtlich bis mindestens 18. April 2021 ausgesetzt - Fortsetzung der Kurse so bald wie möglich!

Kurse

Öffnungszeiten Schwimmhalle

Achtung, aktuelle Einschränkungen:

Schließung der Schwimmhalle voraussichtlich bis mind. 18. April 2021!

 

Vereinsshop

Online Vereinsshop

In unserem Vereinsshop findet Ihr unsere Teamkollektion und nützliches Zubehör rund um unseren Sport.

SV Nikar – Onlineshop

Imagevideo des SV Nikar von RON TV

Facebook